Transgender Coaching
Transgender Coaching

       Willkommen

       zur Person
       Angebote
       Projekte
       weitere Infos

       Kontakt, Impressum
       Datenschutz


Bild links


  aktuelle Projekte:
   Trans im Krankenhaus
   DB Fachleute

  beendete Projekte:
   Tanztheater CROTCH
   "Mydentity"

> Projekte > Mydentity

Erich Kästner


Theatertanzprojekt "Mydentity"



"Mydentity" war ein Erfolg und ist beendet.

Einige Erinnerungen:


Mydentity 1
Mydentity 2
Mydentity 3
begleitende Fotoausstellung




Ziel der Initiative
Wie auch andere nicht alltägliche Phänomene ist das thema Trans noch mit Tabus und Unsicherheit belegt.
Das Projekt "Mydentity" will das Thema künstlerisch aufarbeiten und darstellerisch der Öffentlichkeit nahe bringen.

Aktive:
Regisseurin: Barbara Wachendorff
Veranstalter: TXKöln in Zusammenarbeit mit Sommerblut
Hauptförderer: Stiftung Wolfahrtspflege
weitere Unterstützer: private Sponsoren, Bundesstiftung Magnus Hirschfeld
fachliche Beratung: Sophie Sänger, TXKöln



Stand April 2016:

"Mydentity" wird geprobt und im Mai aufgeführt. Alle Vorbereitungen laufen.

Ankündigung der Aufführungen:

Köln
Berlin
Moers
Dortmund



Aufruf zur Mitarbeit

Mydentity (Arbeitstitel)
(Stand Januar 2016)

Für das TheaterTanzprojekt Mydentity (AT) suchen wir Menschen, die sich mit uns auf künstlerische Weise mit den Themen Transidentität, Intersexualität und Liebe auseinandersetzen möchten. Die Besetzung wird zusätzlich aus 6 professionellen Künstlern bestehen, 3 Tänzern und 3 Schauspielern, die durch die gemeinsame Recherche dem Thema weitere Räume eröffnen können.

Worum geht es bei dem Theaterprojekt?
Das TheaterTanzprojekt Mydentity (AT) interessiert sich sowohl individuell biographisch als auch künstlerisch für die Beziehung zwischen Geschlechtlichkeit und Identität, also einen Bereich, dem häufig mit fragwürdigen Normen und tabuisiert begegnet wird. Das Theaterprojekt will einen Blick auf die Entstehens- und Funktionsweisen solcher Tabus werfen und die Normativität solcher Setzungen in Frage stellen. In ihren Projekten mit Analphabet*innen, jungen und alten Menschen, Obdachlosen, Langzeitarbeitslosen, Menschen mit Behinderung und Menschen mit Demenz, also mit Expert*innen ihrer eigenen Lebenswirklichkeit, ist dies der Regisseurin Barbara Wachendorff stets auf ebenso spielerische wie berührende Weise gelungen.

Wen suchen wir?
In dem Theaterprojekt werden etwa 9 trans- und intersexuelle Menschen agieren.
Wir suchen Transfrauen, Transmänner und intersexuelle Menschen, die sich mit ihrer Genderidentität auseinandersetzen. Dabei ist nicht wichtig, ob eine Transition gewünscht, geplant, teilweise oder ganz durchgeführt wurde. Uns interessieren die Konflikte, die mit dem Kampf um eine eigene, selbstbestimmte Genderidentität einhergehen. Einen Schwerpunkt bildet dabei der Erfahrungsaustausch zwischen den Generationen: Ältere Menschen, die den Angleichungsprozess unter Umständen schon vor längerer Zeit durchlaufen haben, kommunizieren mit jungen Menschen, deren Auseinandersetzung mit ihrer Identität heute scheinbar ganz andere Grundbedingungen vorfindet. Transidente Menschen, intersexuelle Menschen jeglicher Altersstufen sind herzlich eingeladen, an unserem Workshop teilzunehmen, den wir anstelle eines Castings anbieten Wir suchen Menschen, die ihrer Lebenslust, ihrer Neugier, ihrem Mitteilungsbedürfnis Ausdruck verleihen möchten.
Menschen, die Freude am Kontakt mit anderen Menschen haben.
Menschen, die den Mut haben, auch intime Erfahrungen mitzuteilen.
Weder im Tanz noch im Theaterbereich sind Vorerfahrungen notwendig!

Bewerbungen
Bitte schickt Eure Bewerbungen zum TheaterTanzprojekt an folgende Emailadresse: anas.ouriaghli@sommerblut.de oder ruft an unter 01577-4390364 bei Anas Ouriaghli.
Wir laden Euch dann zu einem persönlichen Gespräch ein.

Mydentity ist eine Produktion von TX Köln in Kooperation mit dem Sommerblut Festival e.V. Köln.



3 Bereiche

TXKöln

Sommerblut Kulturfestival





Nach oben Zurück Drucken Startseite